Bild

SENEC.Wallbox pro

Die Ladestation für dein Elektroauto zu Hause

 

  • Kleine und kompakte Wallbox
  • Besonders hohe Betriebssicherheit
  • Smart Charging für ein optimales Laden

 

Jetzt beraten lassen

 

Die kompakte Ladestation für zu Hause

SENEC.Wallbox pro

Die beste Ergänzung zum eigenen Energie-Ökosystem in Zeiten der Elektromobilität: die SENEC.Wallbox pro als Ladestation für zu Hause. Damit belädst du dein Elektroauto mit deinem selbst erzeugten Solarstrom. Sie ist die kompakte Wallbox mit fest integriertem Ladekabel und Typ 2 Kupplung und sowohl für den Innen- als auch Außenbereich geeignet. Die integrierte DC-Fehlerstromerkennung sowie ein separat zu installierender Leitungsschutzschalter und FI-Fehlerstromschutzschalter Typ A garantieren dabei besonders hohe Betriebssicherheit. Du kannst selbst wählen, wie du dein Elektroauto laden möchtest - möglichst schnell oder am verfügbaren Solarstrom orientiert.

Bild
SENEC Wallbox vorderansicht
Technische Daten
Bild
Smart Features

SENEC.Wallbox pro

Du hast bereits eine Solaranlage auf dem Dach und einen Stromspeicher im Haus? Dann ist die beste Ergänzung zum deinem eigenen Energie-Ökosystem in Zeiten der Elektromobilität: die SENEC.Wallbox pro als Ladestation für zu Hause. Damit belädst du dein Elektroauto schnell und unkompliziert mit deinem selbst erzeugten Solarstrom. Im Video erklären wir deine Vorteile und welche besonderen Features, wie z.B. das Smart Charging, unsere SENEC.Wallbox pro mitbringt.

Behalte dein Energie- Ökosystem mobil im Blick

Informationen rund um deine Stromerzeugung, deinen Stromverbrauch und den Speicherstand deines SENEC-Stromspeichers hast du in der kostenlosen SENEC-App immer mobil dabei. So kannst du den Stand deiner Energieversorgung auch unterwegs jederzeit überprüfen.

 

Jetzt im App Store     Jetzt bei Google Play

Video-Datei
Bild

Laden mit dem Stand der Sonne

Lade dein Elektroauto solaroptimiert, um möglichst viel eigenen PV-Strom zu nutzen. Bei der SENEC.Wallbox pro kannst du einstellen, dass sich die maximale Ladeleistung dem Sonnenschein anpasst. Da immer mit einer minimalen Leistung geladen wird, stellen vorüberziehende Wolken kein Problem dar. Das ist Smart Charging mit Solarstrom!

Den Lademodus kannst du einfach über die SENEC.App einstellen.

FAQ

Häufige Fragen zum Thema Wallbox

Ein Elektroauto an einer normalen Steckdose im Haus aufzuladen dauert sehr lange. Dabei können Kabel, Stecker oder Steckdose überhitzen, da die Steckdosen dafür nicht ausgelegt sind. Wenn dann die Sicherung rausspringt, wird dein Elektroauto nicht weiter geladen.

Wenn du eine Wallbox als Ladestation nutzt, schließt du dieses Risiko aus und lädst dein Auto viel schneller, da Wallboxen eine deutlich höhere Ladeleistung haben.

In deiner Garage oder deinem Carport steht dein Auto während des Ladens in einem geschützen Raum, und der Platz an der Ladestation ist immer für dich frei. Und das Beste: Mit Solarmodulen und Speicher von SENEC kannst du dein E-Auto mit deinem selbst erzeugten Solarstrom vom eigenen Dach laden. So wird Elektromobilität wirklich nachhaltig und echt günstig. Und wenn du länger unterwegs bist, kannst du mit der SENEC.Cloud To Go deinen Strom auch unterwegs laden.

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wie hoch ist die Batteriekapazität und die Ladeleistung des Autos? Wie ist der Akkustand bei Beladung? Auch die Umgebungstemperatur spielt eine Rolle. Dementsprechend dauert es zwischen zwei und sechs Stunden.

Die SENEC.Wallbox pro bietet zwei Lademodi: "Schnelles Laden" bedeutet, dass das Elektroauto immer mit der höchstmöglichen Ladeleistung beladen wird.

Und dann gibt es "Solaroptimiertes Laden". Scheint die Sonne und erzeugt deine PV-Anlage fleißig Strom, dann lädt das E-Auto schneller.

Das kannst du alles bequem per App einstellen.

Im Prinzip ja. Alle Elekroautos mit Typ 2-Kupplung unterstützen das Smart Charging. Je nach Fahrzeugtyp kann es aber sein, dass die Einstellungen angepasst werden müssen.

Nein, das wird von den Elektrofahrzeugen technisch nicht unterstützt.

Die SENEC.Wallbox pro ist für den Innen- und den Außenbereich zugelassen. Du kannst sie also in der Garage oder an der Hauswand am Carport installieren lassen. Sie kann auch freistehend an einer speziellen Stele installiert werden.

Wir empfehlen auf jeden Fall die Installation an einem witterungsgeschützten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Nein, das ist nicht zulässig. Eine Ladestation muss auch in deinem eigenen Haus von einem Fachbetrieb installiert werden. Das macht dein SENEC-Fachpartner für dich.

Ja. Eine Wallbox mit einer Ladeleistung von 11 kW muss beim Netzbetreriber angemeldet werden. Bei 22 kW Ladeleistung muss die Wallbox vom Netzbetreiber sogar genehmigt werden. SENEC stellt ein Formular zur Verfügung, mit dem du deinem Installateur die Vollmacht erteilen kannst, die Anmeldung für dich zu übernehmen.
Durch die Anmeldung weiß der Netzbetreiber frühzeitig, wo welche Ladestationen installiert werden und kann die Leitungen und Netze verstärken oder ausbauen.

Ja, die gibt es, aber längst nicht überall. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert Wallboxen für Hausbesitzer, die ihr Haus energieeffizient sanieren. Die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen unterstützen die Anschaffung und Installation einer Wallbox, ebenso die Städte Düsseldorf und Hannover sowie der Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Ja, das kannst du. Mit dem SENEC.Home-Speicher kannst du bis zu vier Wallboxen mit deinem eigenen PV-Strom versorgen.