Lachende Frau mit Kopfhörern und ihrem Kind
Mein Strom und ich

Der SENEC Podcast

Smartphone-Bildschirm, auf dem der SENEC Podcast "Mein Strom und ich" läuft
Smartphone-Bildschirm, auf dem der SENEC Podcast "Mein Strom und ich" läuft
MEIN STROM UND ICH

Worum es geht.

In „Mein Strom und ich“ geht es um Unabhängigkeit durch die Eigenversorgung mit Solarstrom. Mit PV-Anlage auf dem Dach, intelligentem Speicher im Keller, der smarten Wallbox und innovativen Lösungen wie der Strom-Cloud wird der Solarstrom zur Energiequelle für das ganze Leben. Welche Trends rund um die Solarenergie sind zu erkennen, wie entwickelt sich die Technologie, welche Widerstände sind zu überwinden und welche Rolle spielt Solarstrom für die Mobilität und andere Bereiche? Diese und andere Fragen diskutiert SENEC-Pressesprecher Stefan Dietrich mit interessanten Gästen – allesamt Experten auf ihrem Gebiet.

Auf Apple Podcasts anhören

Auf Spotify anhören

Folge 6: Das neue Erneuerbare-Energien Gesetz EEG: Was bringt es den Betreibern privater PV-Anlagen und den Solar-Pionieren?

Das wichtige Erneuerbare-Energien-Gesetz wurde novelliert.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz, kurz EEG, ist eine der wesentlichen Grundlagen für den Siegeszug der Erneuerbaren Energien in den vergangenen Jahren. Ende des vergangenen Jahres hat der Bundestag eine Novelle dieses Gesetzes beschlossen. Dadurch hat sich einiges geändert für die Betreiber kleiner PV-Anlagen, die verstärkt auf den Eigenverbrauch ihres Solarstroms setzen. Besonders spannend wird es nun für Solar-Pioniere, deren Einspeisevergütung nach 20 Jahren ausläuft. Für diese Episode begrüßt Stefan Dietrich von zwei Gäste, beide von der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Rechtsanwältin Simone Pin erläutert, was sich im EEG für die Eigenversorger geändert hat, und Carsten Welge zeigt auf, welche Möglichkeiten die Betreiber ausgeförderter PV-Anlagen jetzt haben, um ihre Anlage wirtschaftlich weiterbetreiben zu können.

Folge 5: PV und Speicher: Das war 2020 – So wird 2021

2020 war aus verschiedenen Gründen ein spannendes Jahr für die Photovoltaik. Und 2021 wird nicht weniger interessant. Wir fragen nach den prägenden Trends.

Starke Zubauzahlen, das 20-jährige Jubiläum des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die Debatten um die Novellierung, dieses Gesetzes, und nicht zuletzt die Corona-Pandemie haben 2020 zu einem besonders spannenden Jahr für die Photovoltaik- und Speicherbranche gemacht. Gemeinsam mit Heiko Schwarzburger, dem Branchenkenner und Chefredakteur des Fachmagazins photovoltaik, lässt Stefan Dietrich von SENEC das vergangene Jahr Revue passieren. Heiko Schwarzburger wagt auch einen Ausblick auf 2021.

Sonne Stromspeicher
Sonne Stromspeicher

Folge 4: Eine Lösung für den Mieterstrom

Sich selbst mit Solarstrom zu versorgen, ist bislang eher etwas für Eigenheimbesitzer. Durch den sogenannten Mieterstrom können aber auch Mieter davon profitieren.

Viele Menschen gerade in größeren Städten besitzen kein Eigenheim. Das heißt auch, dass sie sich keine PV-Module aufs Dach legen lassen können, um sich mit einem Stromspeicher selbst mit Solarstrom zu versorgen. Im Prinzip können Sie aber auch von den Vorteilen der PV profitieren. Das Instrument dazu heißt Mieterstrom. Allerdings stehen der Nutzung hohe bürokratische Hürden entgegen. Wie es dennoch funktioniert, was dahintersteckt und welche Rolle Stromspeicher dabei spielen können, darüber spricht Stefan Dietrich von SENEC mit Daniel Greising von StromLux. Dabei handelt es sich um das Mieterstrom-Angebot der Netze BW, Sparte Dienstleistungen.

Folge 3: Entwicklung und Zukunft der Photovoltaik

Die Photovoltaik wird weltweit immer wichtiger für die Stromversorgung. Was sind die Gründe für den Erfolg, welche Rolle spielt sie für die Energiewende, und wie geht es mit ihr weiter?

PV-Module sind mitlerweile auf Millionen von Hausdächern zu sehen. Seit 20 Jahren ist diese Technologie auf einem regelrechten Siegeszug. Da stellen sich viele Fragen. Was ist das Besondere an dieser Technologie, und worin liegen die Gründe für den Erfolg? Welche technologischen Fortschritte können wir noch erwarten? Und welche Rolle spielt die PV für die Energieversorgung der Zukunft? Über diese und andere Fragen spricht Stefan Dietrich von SENEC mit Prof. Dr. Jens Schneider vom Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, einem ausgewiesenen Kenner der Materie.

PV-Module auf verschiedenen Dachneigungen
PV-Module auf verschiedenen Dachneigungen

Folge 2: PV-Anlagen nach der EEG-Förderung

Im kommenden Jahr fallen die ersten Solaranlagen aus der EEG-Förderung. Wie können sie wirtschaftlich weiterbetrieben werden?

20 Jahre ist es nun her, dass das EEG in Kraft getreten ist. Durch die Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Energien hat es zum starken Ausbau der Photovoltaik beigetragen. Im Jahr 2021 endet diese Förderung für die ersten Solaranlagen. Wie geht es für die Betreiber weiter? Können sie weiter Strom einspeisen, und was bekommen sie dafür? Über diese Fragen spricht Stefan Dietrich von SENEC in diesem Podcast mit Carsten Welge von der EnBW. Dabei geht es auch um einen Vorschlag für eine "Kleine Direktvermarktung" als Anschlusslösung im EEG, den die beiden Unternehmen gemeinsam mit anderen gemacht haben.

Folge 1: Mythen der Elektromobilität

Im Gespräch mit Prof. Dr. Rainer Klein, der die Mythen auseinandernimmt, die gegen die Elektromobilität ins Feld geführt werden.

Prof. Dr. Rainer Klein leitet den Studiengang Mechatronik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach. Der Experte für Elektromobilität hat es sich zur Aufgabe macht, die Mythen zu widerlegen, die gegen die Elektromobilität ins Feld geführt werden. Im Gespräch erläutert er, warum Elektroautos die umweltfreundlichere Alternative sind und wie es sich tatsächlich mit den für die Batterien benötigten Rohstoffen verhält. Er nimmt den Autofahrern die "Reichweitenangst" und stellt klar, warum E-Autofahrer gut zu ihrem Ziel kommen.

Elektroauto mit Paar
Elektroauto mit Paar